Wir wer­den im­mer wie­der ge­fragt, was wir denn ma­chen, wenn zum 01.01.2008 das Nicht­rau­cher­schutz­ge­setz NRW in der in der letz­ten Wo­che be­kannt ge­ge­be­nen Fas­sung in Kraft tritt. Ganz ehr­lich, wir kön­nen das noch nicht be­ant­wor­ten.
Na­tür­lich hat­ten wir schon vor ei­nem hal­ben Jahr nach in­ten­sivs­tem Auf­kom­men der Dis­kus­sio­nen hier­über, be­vor dann das Thema Kli­ma­wan­del zum ers­ten Mal seit 27 Jah­ren im Munde al­ler war, über die Grün­dung ei­nes Clubs nach­ge­dacht. Da­für sprä­che ins­be­son­dere, dass 98 % al­ler Gäste und 100 % al­ler Mit­strei­ter rau­chen, wie es halt auch ty­pisch für eine Kel­ler­kneipe ist.
Und die Vor­stel­lung, dass rau­chende Gäste sich nachts drau­ßen vor der Tür der Mau­se­falle bei ei­ner Zi­ga­rette oder meh­re­ren an­ge­regt un­ter­hal­ten, ver­ur­sacht uns mit Blick auf den schon un­ter den News für den 15.06.2007 er­wähn­ten Nach­barn und des­sen höchst­wahr­schein­lich mul­ti­plen Aus­fäl­len darob hef­tigste, ko­li­kar­tige Krämpfe. Durch Herrn But­ters un­ab­läss­li­che zu ver­mu­tende Ein­ga­ben bei den Be­hör­den würde so­mit fak­tisch das ab­so­lute Rau­cher­ver­bot voll­zo­gen wer­den, wenn wir denn nicht ei­nen Rau­cher­club in Er­wä­gung zie­hen wür­den.
Al­ler­dings sind uns die recht­li­chen Mög­lich­kei­ten zur Grün­dung ei­nes Clubs noch nicht voll­um­fäng­lich be­kannt, so dass wir eine Ent­schei­dung hier­über erst im Ver­laufe des Herbs­tes 2007 tref­fen wer­den.
Ei­nes ist je­den­falls klar: Auf­grund des in Deutsch­land herr­schen­den, wenn auch nicht im Grund­ge­setz ver­an­ker­ten, Prin­zip des De­nun­zi­an­ten­tums wer­den wir ohne Aus­weich­mög­lich­keit das Rau­chen in un­se­ren öf­fent­li­chen Räu­men nicht zu­las­sen dür­fen.