Seit heute ist es quasi amtlich. Wir freuen uns, demnächst die openMic-Bonn, bei der sich Liedermacher der verschiedensten Couleur treffen, in unseren Räumen begrüßen zu können. Die openMic-Bonn war seit geraumer Zeit im Café Tiferet beheimatet, das leider aus uns unbekannten Gründen seine Pforten (vorerst?) geschlossen hat.
Da wir in der Mausefalle ebenfalls seit einiger Zeit den MONTAGS-CHILL (siehe weiter unten auf der Newsseite) ins Leben gerufen haben, war es nach Bekanntwerden ihrer Heimatlosigkeit praktisch unausweichlich, auch die openMic-Veranstaltung bei uns zu beherbergen.
Nähere Infos gibt es unter der Heimseite www.openmic-bonn.de, auf der man sich auch am Ende der Seite unter Anmeldung für den jeweiligen Abend bewerben kann. Betreut wird das openMic-Bonn nach wie vor von Mario Dompke, Ann Bishop und Tim Sturhahn, dem Initiator dieses Projekts. In allen Angelegenheiten der openMic mögen sich die Interessenten unmittelbar an einen der drei Verantwortlichen wenden.
Ursprünglich fand die openMic-Bonn-Veranstaltung jeden zweiten Montag im Monat im Café Tiferet statt. Da wir aber bereits sehr ausgebucht sind, müssen wir halt improvisieren. In diesem Jahr findet die openMic-Bonn im August wie gewohnt am 2. Montag statt, den Rest des Jahres jeweils am 2. Sonntag mit Ausnahme von November, wo wir gar keinen Platz mehr hatten (Stand: heute).
Ebenso findet die openMic-Bonn im Januar und Februar 2008 wieder am 2. Sonntag im Monat statt. Ab März 2008 ist es dann endlich soweit, dass der gewohnte Termin des 2. Montags im Monat seine Wiederkehr feiert.
Über den aktuellen Stand der Konzerte und Veranstaltungen könnt Ihr Euch natürlich auch über unsere „Programm“-Seite eingehend informieren, die wir laufend aktualisieren.