Mausefalle 33 1/3

Bonns einzige Hafenkneipe

News

Lucy

Eine per­sön­liche Meinung/viel zu kurze Hom­mage.

Es ist jet­zt fast zwei Wochen her … und ich trau mich jet­zt.

Ich/Wir möcht­en uns her­zlich bedanken für die Anteil­nahme, die uns im Zusam­men­hang mit dem Hin­schei­den unser­er Hündin Lucy am 13.10.2014 auf ver­schiede­nen Wegen zuteil gewor­den ist. Vie­len Dank!

Aus mein­er Sicht war Lucy einzi­gar­tig, aber das denkt wohl jed­er liebende Hun­debe­sitzer über seinen speziellen Liebling, ver­ständlicher­weise.

Fast 13 Jahre Lucy haben nicht nur tiefe Spuren und Erin­nerun­gen bei uns hin­ter­lassen, son­dern auch in der Mause­falle.

Sie fehlt, weil sie eben auch ein Alle­in­stel­lungsmerk­mal der Mause­falle war. Wer hat schon so gut aufgepaßt? Wer hat klargemacht, dass das manch­mal in der Maus nicht das Ihre ist? Sie mochte keine Konz­erte, sie hat es gehas­st. Dafür braucht­en wir noch nicht mal lügende Nach­barn im Haus. Wer hat, trotz HSV-Hals­band, resig­niert neben mir gele­gen und nur beim Torschrei sich irri­tiert bis bel­lend umgeschaut. Das galt im Übri­gen auch für die Welt­meis­ter 2014 … und wer hat schon in fast liebge­wor­den­er Tra­di­tion “befre­un­dete” Kol­le­gen aus anderen Kneipen, die ab und zu stres­sig wur­den, ange­bellt bis zur Schinken­ver­weigerungsan­nahme? Natür­lich: Lucy …

Neulich bei Her­rmann (Osborne, Friedrich­str., St. Pauli) Son­ntag mit­tags auf dem Kiez in Ham­burg: Sie war mit uns da und hat­te diese sehr spezielle Kneipe mit dem außergewöhn­lichen Wirt für sich adap­tiert, weil Her­rchen und Frauchen und Ex-Frauchen das auch tat­en. Kommt ein­er rein, sie bellt ihn an, ich will sie beruhi­gen, sagt Her­rmann, sie hätte schon ein gutes Gespür, der Gast sei ein Idiot … so war sie, unsere/meine Kleine, die auch immer auf die Mause­falle aufgepasst hat und Gäste — manch­mal ein kleines wenig bis ein bißchen mehr — zu (Un-)Recht (hon­ni soit qui mal y pense) selek­tierte. Aber meis­tens hat­te sie recht.

Oder als sie mir in San Sebas­t­ian de la Gomera den Rück­weg wies, obwohl wir den HIN­weg nur ein­mal gegan­gen waren. Oder, oder, oder …

Jeden­falls: Im Namen ihres Frauchens, Melanie, und deren „Vorgän­gerin im Amt“, Peti , die sich seit jeher liebevoll um Lucy küm­merte, erlaube ich mir ein Dankeschön für all die net­ten Worte und Beilei­ds­bekun­dun­gen, die uns erre­icht haben. Und wir bedanken uns auch sehr bei den Men­schen, die Lucy in Pflege hat­ten, wenn wir mal nicht da waren, seien es nun Clau­di und ihr Ex-Fre­und (dessen Vor­name mir pein­licher­weise ger­ade nicht erin­ner­lich ist), Leni, Moni, Klaus, Mar­got, Jan, Lisa, nochmals Lisa, die Kiki … und Mod­es­ta, die mit Lucy auch ein wenig HH eroberte … und über­haupt!!

Es war schön zu lesen, daß Lucy auch bei anderen Gästen Spuren hin­ter­lassen hat. Sie hat aus­gewählt und gewählt, dieser manch­mal beschützt sein wol­lende, aber immer auch beschützende und empathis­che Hund; eine Hündin, die auf­paßte, und bis zulet­zt trotz aller Schmerzen treu und loy­al und ver­trauensvoll die Nähe ihres Her­rchens suchte …

Die Mause­falle ist ein Stück weit weniger ohne Lucy … und ich auch.

Georg

PS: Nochmals vie­len Dank für die gewährte Anteil­nahme. Lucy würde es lieben … aber bringt ja ein Würstchen mit … nur nicht zu heiss!!

 

Sportsbar

Nach langem Zaud­ern und Über­legun­gen, nach Gesprächen mit Gästen und befre­un­de­ten Wirten in anderen Städten, haben wir uns entsch­ieden, dass Sky-Sports­bar-Abon­nement für Busi­ness-Kun­den trotz der fast unerträglichen Preis­er­höhung um rund 200,00 € pro Monat zu ver­längern. Wir machen das, weil wir immer schon Live-Fuss­ball gezeigt haben, ob der Sender nun Pre­miere, Are­na oder Sky hiess oder heißt. Und wir wollen auch unsere Preise nicht anheben, son­dern ver­suchen, uns so gut wie möglich mit den gegebe­nen Bedin­gun­gen zu arrang­ieren.

Näch­stes Jahr dro­ht wahrschein­lich das gle­iche Spiel — also die näch­ste Preis­er­höhung. Aber in dieser Fuss­ball-Sai­son 2014/2015 kön­nen wir jet­zt weit­er gemein­sam für unsere jew­eili­gen Lieblinge zit­tern und fiebern.

Und wir haben uns auch etwas Neues über­legt. Hat­ten wir bish­er immer die Kon­ferenz während der BuLi-Sam­sta­gnach­mit­tag auf allen Bildemp­fangs­geräten gezeigt, wer­den wir das zu dieser Sai­son abän­dern. Auf einem Fernse­her gibt es nach wie vor die Kon­ferenz, auf dem anderen Fernse­her zeigen wir das von den Gästen erwählte “Top­spiel” in voller Länge. Welch­es der Spiele am Sam­sta­gnach­mit­tag das Top­spiel ist, entschei­det die Mehrheit der Gäste. Und wir haben neben anderen als hanseatis­che Bar auch HSV-Fans. Wer also guten Fuss­ball sehen will, sollte in der Mehrheit die HSV-Anhänger majorisieren ;-).

Nun sind wir mal ges­pan­nt, was passiert …

Neue Homepage

Falls es noch kein­er gemerkt hat, unsere neue Home­page ist fer­tig. Ein her­zlich­es Dankeschön an Jan Tack und Kay Weyel von Digidrom, die sich der Real­isierung dieses Unter­fan­gens ver­schrieben haben.

Fussball-WM 2014, Grillfläche und -möglichkeiten

Manche mögen sich gewun­dert haben .… unsere Home­page ist in einem ver­al­teten Code geschrieben, der so nicht mehr funk­tion­iert. Wenn alles gut geht, wird unsere Web­site zu unserem 15-jähri­gen Jubiläum am 24.07.2014 in neuem Glanz erstrahlen. Ach so, ja, das Jubiläum bege­hen wir natür­lich entsprechend und wer­den schön feiern mit Preisen wie im let­zten Jahrtausend … und zwar am 26.07.2014, denn das ist ein Sam­stag und da lässt es sich viel schön­er feiern.

Zuvor ste­ht uns allen aber die Fußball-WM 2014 in Brasilien ins Haus. Wie eigentlich seit Beste­hen der Mause­falle üblich zeigen wir wieder alle Spiele der 32 beteiligten Mannschaften live. Wir über­tra­gen in der Kneipe auf zwei Fernse­hern und mit unserem neuen Beam­er, der super-klasse ist, auf Lein­wand. Im Bier­garten set­zen wir zwei bis drei Fernse­her ein, damit auch jed­er sehen kann, wenn ein ital­ienis­ch­er Spiel­er hin fällt .…

Wir begleit­en die Fußball-WM ab und zu mit unseren Gril­lak­tiv­itäten. Unsere Grill­fläche und -möglichkeit­en haben wir aus­geweit­et. Diese kön­nen natür­lich auch gerne von Grup­pen kosten­frei angemietet wer­den.

Öffnungszeiten, Grillkünste, fritz-Kola

Während der Fußball-WM in Südafri­ka zeigen wir auf zwei Fernse­hern, ein­er Lein­wand und einem Riesen-TV im bahn­seit­i­gen Bier­garten alle Spiele der 32 beteiligten Mannschaften. Dies führt natür­lich zu verän­derten Öff­nungszeit­en. Während der ersten bei­den Vor­run­den begin­nen die Spiele bere­its um 13:30 h, so daß wir um 13.00 öff­nen.

Danach, ab dem 22.06.2010, begin­nen die Spiele erst um 16:00 h mit der Folge, daß wir um 15:30 öff­nen. Irgend­wann ab dem Halb­fi­nale kehren wir zu unseren nor­malen Öff­nungszeit­en ab 17:00 h zurück.

Jeden Fre­itag im Som­mer bis voraus­sichtlich Ende Sep­tem­ber beschert uns unser us-amerikanis­ch­er Fre­und Bran­don seine Gril­lkün­ste.

Neben Ham­burg­ern, mariniertem Hüh­nchen, ver­schieden­sten Bratwürstchen der Feinkost­met­zgerei Schu­mann, der unter dem Namen Wurstrit­ter vielfach­er Welt- und Europameis­ter in der Fer­ti­gung von Würsten gewor­den ist und immer noch wird (www.wurst-ritter.de), Hot Dogs und Salat­en wird es auch immer wieder ver­schiedene The­men­spe­cials geben, sei es aus dem mexikanis­chen, dem asi­atis­chen oder gar dem europäis­chen Raum. Ein beson­deres High­light ist dabei unser “All you can eat”-Angebot für 12,00 €. Daneben bieten wir ab diesem Monat für die Bier­garten­zeit eine som­mer­liche Wein­probe an. Jeden drit­ten Son­ntag im Monat von Mai bis Sep­tem­ber find­et vor der TREMORPOESIE sel­bige statt.

Ab Don­ner­stag wird die Mause­falle 33 1/3 ein Stück weit noch hanseatis­ch­er, noch nordis­ch­er und schärft ihr Pro­fil als einzige Hafenkneipe in Bonn (wer mal in Ham­burg war, weiß, was wir meinen …). Ab Don­ner­stag bieten wir in der Mause­falle die Kultko­la aus Ham­burg, fritz-Kola sowie einige ihrer Limon­aden­ableger, an. Und eben­falls ab Don­ner­stag haben wir endlich die bei­den ham­bur­gis­chen Haupt­pilssorten unter einem Dach vere­int; denn dann gibts auch endlich Astra vom Faß ! Juhu ! ;-). Schmeckt unseres Eracht­ens noch viel bess­er als aus der Flasche, aber Geschmäck­er sind ja bekan­ntlich unter­schiedlich.

Zum bekan­ntlich guten Schluß wollen wir bere­its auf unser 11. jähriges Jubiläum am 24.07.2010 hin­weisen. Wir erre­ichen mit dieser Zahl fast ein Drit­tel von 33 1/3. Grund genug, das zu feiern. Und das wer­den wir, mit Ihnen, mit Euch, in alt­bekan­nter und bewährter Manier feiern. Alles ist gün­stiger, es wird gegrillt und geschnackt und Werder in fair­er Weise verunglimpft und gefeiert und geschwoft und Lot­to King Karl gehört usw. ;-).

Seiten:«12345678»