Mausefalle 33 1/3

Bonns einzige Hafenkneipe

News

Neue Biere/Thekenaufbauerneuerung

Die Erneuerung unser­er Theke ist mit­tler­weile abgeschlossen. Alle Leitun­gen sind neu, die Zapfhähne, der Theke­nauf­bau und bei vier Leitun­gen wird jet­zt — neben dem bish­eri­gen, herkömm­lichen Sys­tem — mit ein­er neuen Tech­nolo­gie gezapft.

Das Bier schmeckt her­rlich. Ein Zitat aus der Broschüre für das neue Zapf­sys­tem:

Diese Tech­nolo­gie ermöglicht eine Halt­barkeit von 31 Tagen nach Fas­sanstich und eine gle­ich­bleibende, hohe Qual­ität des Bieres vom ersten bis zum let­zten Glas.” Und nach unseren bish­eri­gen Erfahrun­gen stimmt das. Das Fass­bier ist jet­zt so leck­er, wie wir es sel­ten bish­er erlebt haben.

Statt 6 Fass­bieren kön­nen wir nun 8 Fass­biere anbi­eten. Neu hinzugekom­men ist Grim­ber­gen Dubbel und Brook­lyn Lager. Ob wir diese bei­den neuen Biere so behal­ten, prüfen wir noch, behal­ten uns also eine Umstel­lung vor.

Alles hat aber zwei Seit­en, so auch diese Sto­ry: Die Preise wer­den wir wohl anpassen müssen, da der Liter­preis für die Biere der neuen Tech­nolo­gie erhe­blich höher aus­fällt als bish­er. Aber dafür schmeckt’s ja auch super.

Thekenumbau/Erneuerung

Liebe Gäste und Mause­fall­en-Inter­essierte,

wir wollen für die näch­sten Tagen ein wenig um Entschuldigung und Ver­ständ­nis bit­ten. Zum einen müssen wir mal wieder den Bierkeller renovieren/sanieren, zum anderen bekom­men wir einen neuen Theke­nauf­bau ver­bun­den mit zwei neuen Bier­leitun­gen, so dass wir bald über 8 Fass­bier­sorten ver­fü­gen.

Die hier­für ins­ge­samt erforder­lichen Arbeit­en gehen aber nicht ohne Ein­schränkun­gen im laufend­en Betrieb vor sich.

Deswe­gen wer­den wir ab mor­gen bis wenig­stens ein­schließlich Fre­itag (vielle­icht auch länger) sowie sich­er am Mon­tag kein Fass­bier anbi­eten kön­nen. Also machen wir aus der Not eine Tugend und bieten Euch unser umfan­gre­ich­es Flaschen­bier­sor­ti­ment an. Da ist ja auch Bier drin ;-). Und für die Kölsch-Lieb­haber unter uns haben wir natür­lich genü­gend Flasch­bierkölsch da!

Wir denken aber, dass sich der ganze Aufwand lohnen wird und unsere Theke her­nach schön­er aussieht. Welche neuen Fass­biere wir dann ab hof­fentlich Dien­stagabend anbi­eten wer­den, ver­rat­en wir noch nicht ;-).

Bis auf bald in der Mause­falle!

NFL/Premier League, mehr Sport etc.

Für alle Fre­unde der NFL (Amer­i­can Foot­ball) und europäis­ch­er Topli­gen:
 
Wir haben uns das jet­zt ein Weilchen angeschaut, näm­lich die NFL auf ProSieben Maxx oder auch SAT1, Unsere Begeis­terung, trotz des im Netz schein­bar vorherrschen­den Enthu­si­as­mus über das Mod­er­a­toren-Team und die Über­tra­gungsqual­ität, ver­mö­gen wir nicht zu teilen; dies dürfte zumin­d­est für die langjähri­gen NFL-Zuschauer unter uns gel­ten, die diesen Sport als Sport und nicht nur als Plat­tform ger­man­is­tisch-schwächel­nder und von tiefer Sachken­nt­nis unver­dor­ben­er Jour­nail­lis­ten genießen möcht­en.
 
Sicher­lich kann man über unsere Ansicht­en tre­f­flich stre­it­en. Aber ein Punkt ist auch ganz wichtig: Die Auswahl der bei­den Livespiele, die in der Reg­u­lar Sea­son jew­eils Son­ntags gezeigt wer­den, sagen uns weitest­ge­hend nicht zu, egal wer hier­für die Entschei­dung trifft.
 
Fol­glich haben wir uns heute entsch­ieden, den NFL Game Pass zu ordern. Jet­zt kön­nen wir frei entschei­den, welch­es Spiel wir zeigen, und haben zudem die Möglichkeit, auch das Sun­day- und das Mon­day Night Game anzuschauen, wie auch natür­lich die kom­plette Post­sea­son mit Super Bowl, und dies alles mit us-amerikanis­chem Orig­i­nalkom­men­tar (endlich wieder!).
 
Was unsere jew­eils son­ntäglich vorzunehmende Spieleauswahl anbe­langt: Die Mehrheit entschei­det und ist natür­lich umsatzgekop­pelt … Und wenn alle Stricke reißen, entschei­de ich …
 
Zudem haben wir auch durch ein weit­eres Abon­nement die europäis­chen Fuss­ball-Topli­gen ins Ange­bot genom­men, nach­dem Sky Sports­bar zwar super­teuer ist, aber ab dieser Sai­son noch nicht mal mehr die Pre­mier League überträgt. Und durch dieses weit­ere Abon­nement kön­nen wir nun auch endlich den “El Clas­si­co” zeigen.
 
Schön wirds … und der Box­ing Day ist auch gerettet!

OPENMIC-BONN

Lange Jahre lief das selb­stver­wal­tete und selb­stor­gan­sierte open­mic-bonn in der Mause­falle an fast jedem zweit­en Sam­stag im Monat. Nun dro­ht es einzuschlafen, weil sich bedauer­licher­weise kein­er mehr find­et. der sich darum küm­mert.

Dem wollen wir aber ent­ge­gen­wirken und haben uns entschlossen, uns sel­ber darum zu küm­mern. Mit den ehe­ma­li­gen Organ­isatoren sind wir im Gespräch und lassen uns noch ein wenig informieren. Ander­er­seits ist die Organ­i­sa­tion ja so schw­er nicht, weil wir als Mause­falle ja bere­its seit dem Jahr 2000 ein­er Vielzahl von Bands und Einzel­musik­ern eine Bühne zur Ver­fü­gung gestellt haben.

Wir pla­nen, dass alles beim Alten bleibt, nur die für die Organ­i­sa­tion zuständi­gen Ansprech­part­ner wech­seln. Inter­essierte Lie­der­ma­ch­er, Kabaret­tis­ten. Musik­er etc. wen­den sich bitte kün­ftig entwed­er weit­er­hin an www.openmic-bonn.de oder an die Emailadresse openmic-bonn@mausefalle-bonn.de.

Wir küm­mern uns dann …

 

Lucy

Eine per­sön­liche Meinung/viel zu kurze Hom­mage.

Es ist jet­zt fast zwei Wochen her … und ich trau mich jet­zt.

Ich/Wir möcht­en uns her­zlich bedanken für die Anteil­nahme, die uns im Zusam­men­hang mit dem Hin­schei­den unser­er Hündin Lucy am 13.10.2014 auf ver­schiede­nen Wegen zuteil gewor­den ist. Vie­len Dank!

Aus mein­er Sicht war Lucy einzi­gar­tig, aber das denkt wohl jed­er liebende Hun­debe­sitzer über seinen speziellen Liebling, ver­ständlicher­weise.

Fast 13 Jahre Lucy haben nicht nur tiefe Spuren und Erin­nerun­gen bei uns hin­ter­lassen, son­dern auch in der Mause­falle.

Sie fehlt, weil sie eben auch ein Alle­in­stel­lungsmerk­mal der Mause­falle war. Wer hat schon so gut aufgepaßt? Wer hat klargemacht, dass das manch­mal in der Maus nicht das Ihre ist? Sie mochte keine Konz­erte, sie hat es gehas­st. Dafür braucht­en wir noch nicht mal lügende Nach­barn im Haus. Wer hat, trotz HSV-Hals­band, resig­niert neben mir gele­gen und nur beim Torschrei sich irri­tiert bis bel­lend umgeschaut. Das galt im Übri­gen auch für die Welt­meis­ter 2014 … und wer hat schon in fast liebge­wor­den­er Tra­di­tion “befre­un­dete” Kol­le­gen aus anderen Kneipen, die ab und zu stres­sig wur­den, ange­bellt bis zur Schinken­ver­weigerungsan­nahme? Natür­lich: Lucy …

Neulich bei Her­rmann (Osborne, Friedrich­str., St. Pauli) Son­ntag mit­tags auf dem Kiez in Ham­burg: Sie war mit uns da und hat­te diese sehr spezielle Kneipe mit dem außergewöhn­lichen Wirt für sich adap­tiert, weil Her­rchen und Frauchen und Ex-Frauchen das auch tat­en. Kommt ein­er rein, sie bellt ihn an, ich will sie beruhi­gen, sagt Her­rmann, sie hätte schon ein gutes Gespür, der Gast sei ein Idiot … so war sie, unsere/meine Kleine, die auch immer auf die Mause­falle aufgepasst hat und Gäste — manch­mal ein kleines wenig bis ein bißchen mehr — zu (Un-)Recht (hon­ni soit qui mal y pense) selek­tierte. Aber meis­tens hat­te sie recht.

Oder als sie mir in San Sebas­t­ian de la Gomera den Rück­weg wies, obwohl wir den HIN­weg nur ein­mal gegan­gen waren. Oder, oder, oder …

Jeden­falls: Im Namen ihres Frauchens, Melanie, und deren „Vorgän­gerin im Amt“, Peti , die sich seit jeher liebevoll um Lucy küm­merte, erlaube ich mir ein Dankeschön für all die net­ten Worte und Beilei­ds­bekun­dun­gen, die uns erre­icht haben. Und wir bedanken uns auch sehr bei den Men­schen, die Lucy in Pflege hat­ten, wenn wir mal nicht da waren, seien es nun Clau­di und ihr Ex-Fre­und (dessen Vor­name mir pein­licher­weise ger­ade nicht erin­ner­lich ist), Leni, Moni, Klaus, Mar­got, Jan, Lisa, nochmals Lisa, die Kiki … und Mod­es­ta, die mit Lucy auch ein wenig HH eroberte … und über­haupt!!

Es war schön zu lesen, daß Lucy auch bei anderen Gästen Spuren hin­ter­lassen hat. Sie hat aus­gewählt und gewählt, dieser manch­mal beschützt sein wol­lende, aber immer auch beschützende und empathis­che Hund; eine Hündin, die auf­paßte, und bis zulet­zt trotz aller Schmerzen treu und loy­al und ver­trauensvoll die Nähe ihres Her­rchens suchte …

Die Mause­falle ist ein Stück weit weniger ohne Lucy … und ich auch.

Georg

PS: Nochmals vie­len Dank für die gewährte Anteil­nahme. Lucy würde es lieben … aber bringt ja ein Würstchen mit … nur nicht zu heiss!!

 

Seiten:«123456789»